Warum man ein Fußballspiel in Südamerika erleben muss

Sharing is caring!

Ich liebe es zu Reisen. Ich liebe es vor allen Dingen luxuriös zu Reisen. Doch ich bin normalerweise kein großer Fan von Sportveranstaltungen oder gar Fußball. Ganz im Gegenteil. Ich interessiere mich eher für kulturelle Veranstaltungen, Musik und Historik. Doch wieso ich trotzdem in Südamerika im Fußballstadion war, erfahrt ihr in diesem Artikel.

Fußball = Südamerika

Wer sich im Fußball nicht ganz so gut auskennt, der sollte wissen, dass Südamerika fast mit Fußball gleichgesetzt werden kann. Die südamerikanischen Länder lieben und leben Fußball. Die Erwachsenen fiebern bei den Spielen mit, im Stadion geht es heiß her und die Kinder kicken auf dem Platz mit allem was sie finden können. Die Kultur ist mit Fußball und Religion fest verankert und ist heutzutage auch nicht mehr wegzudenken. Fußball ist die beliebteste Sportart in Südamerika und die Talente, welche die südamerikanischen Länder hervorbringen sind auf der ganzen Welt bekannt und beliebt. Brasilien, Argentinien und Uruguay gehören zu den im Fußball erfolgreichsten Ländern in Südamerika. Brasilien war schon 5 Mal Weltmeister und Argentinien und Uruguay haben jeweils zwei gewonnene Weltmeistertitel. Das spricht für sich.

Wer Südamerika bereist, der muss sich auch das Kulturgut Fußball etwas genauer anschauen.

Das Stadionerlebnis

Vor dem Spiel sollte man sich wegen der Tickets informieren und ob man diese auch noch am Tag des Spiels vor Ort kaufen kann. Wir wollen ja nicht, dass man am Ende ohne Ticket dasteht. Mit dem Ticket in der Tasche, sollte man sich rechtzeitig auf den Weg zum Stadion begeben. Denn vor dem Spiel geht das Erlebnis schon los. In einer Kneipe des Fußball Clubs kann man noch etwas essen und sich mit einem Bier auf das Spiel einstimmen. Und wer weiß vielleicht findet man sogar neue Freunde. Die Stimmung im Stadion ist einfach unglaublich. Die Fußballfans und Menschenmassen jubeln und feuern mit Gesängen ihre Teams an. Teilweise gab es sogar Leuchtfeuer und Bengalos, die sehr interessant anzusehen waren. Fällt ein Tor für die Heimmannschaft ist der Jubel und Lärm ohrenbetäubend. Wow. Was für ein Erlebnis.

Welches Spiel?

Doch für welchen Club, welches Spiel und welches Stadion sollte man sich entscheiden? Nun gut das hängt von ganz verschiedenen Faktoren ab. Hast du deinen Reisezeitraum und Reiseroute schon geplant, dann kommen natürlich nur die Spiele in Frage, die du in dieser Zeit auch erreichen kannst. Bist du etwas freier und hast mehr Zeit, dann lohnt es sich die jeweiligen Tabellen etwas genauer anzuschauen. Ein lokales Derby wäre natürlich das absolute Highlight, aber auch ein interessantes Spiel an der Spitze der Tabelle kann durchaus sehr spannend werden. Doch egal für welches Spiel man sich entscheidet, wichtig ist, dass man versucht Kontakt mit den Locals aufzunehmen. Denn nur sie können einem zeigen wie der Fußball tatsächlich vor Ort gefeiert wird.

Fazit

Auch als nicht Fußballfan und Sportliebhaber würde ich einen Besuch im Stadion in Südamerika wirklich jedem empfehlen. Die Atmosphäre, der Trubel, die Stimmung und die Menschen verschaffen einem einen Einblick in die Wichtigkeit des Sports und geben einem ein Erlebnis mit, das man so schnell nie vergisst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.